Geschichte

Die Geschichte der Raiffeisenbank Hollabrunn:

1962

Gründung der „Raiffeisenkasse Hollabrunn und Umgebung“ Feierliche Eröffnung des Neubaues der Bezirksbauernkammer in Hollabrunn. Den größten Teil im Erdgeschoß hat die junge Bank bezogen.

1962-1981 Zusammenlegung mit diversen Raiffeisenkassen im Einzugsgebiet.
1981 Änderung des Firmenwortlautes auf „Raiffeisenbank Hollabrunn“ Eröffnungsfeier nach Umbau und Erweiterung der Räumlichkeiten.
1994 Eröffnung des Zubaus (RB-Saal und Büros) in der Gärtnergasse.
1996 Verschmelzung mit der Raiffeisenkasse Wullersdorf-Mailberg und deren Bankstelle in Oberstinkenbrunn.
1997 100-Jahr-Jubiläen in Kammersdorf, Mittergrabern, Roseldorf, Nappersdorf und Schöngrabern.
2000 Eröffnung des Neubaus der Filiale in Wullersdorf, welche nach modernsten bankspezifischen und architektonischen Gesichtspunkten errichtet wurde und in der das Prinzip der offenen Raumgestaltung sowie das Konzept der betreuten Selbstbedienung verwirklicht wurde.
2006 Eröffnung der neu gestalteten Bankstelle in Hollabrunn.